St. Albertuswerk

Allein Beobachtung gibt nämlich
derartigen Dingen Gewissheit.
— Albertus Magnus

Projekte

Faszination für Pflanzen: Umwelt ⤦ ⤤

Pflanzenpötte  Info

In Jugendlichen die Faszination für die Pflanzenwelt vom kleinen Keimling bis zur prächtigen Blüte und den so geschaffenen Lebens- und Nahrungsraum für Insekten und Vögel zu wecken, unterstützt das St. Albertuswerk im Biologieunterricht und in entsprechended AGs an Gymnasien im Umland mit der Bereitstellung von Pflanzenpötten. Dazu gehört auch, die Tierwelt in Stadt und Garten zu beobachten, zu bestimmen und Sensibilität zu schaffen, Jahreszeiten nicht nur wahrzunehmen sondern im privaten Raum den Kreislauf der Natur gestalterisch zu erleben.

Verständnis wecken: Obdachlose ⤦ ⤤

Obdachlose auf dem Land  Info

Obdachlosigkeit nimmt auch im ländlichen Bereich zu. Menschen, die sich vor ausufernder Gewalt in den Städten auf den Weg in die umliegende Peripherie machen und dort ein völlig anderes Umfeld vorfinden, für die Nacht einen Schlafplatz zu finden. Zugleich reagiert die örtliche Bevölkerung auf diese neue Situation häufig mit Angst und dem Ruf nach der Polizei.

Das St. Albertuswerk unterstützt Kirchengemeinden darin, unter den heimischen Menschen Informationsarbeit zum Umgang mit Menschen ohne festen Wohnsitz zu leisten. Es geht darum, Verständnis für Verhaltensweisen und Auftreten Obdachloser zu vermitteln, sodaß nicht die Polizei sondern ein Ansprechpartner vor Ort zur Hilfe gerufen wird.

Alter und Einsamkeit: Weihnachten ⤦ ⤤

Der 3. Weihnachtsfeiertag  Info

Unmittelbar nach den Feiertagen laden wir ältere und alleingelassene Menschen ein, in Broadcasting House einen Abend am 3. Weihnachtsfeiertag mit deftiger Küche nebst Gulasch, Schnittchen und Bier bei humorvoller Unterhaltung zu den vertrauten Stimmen von magicblue radio in zwangloser Gesellschaft zu genießen.

Nach der öffentlichkeitswirksamen Sozialseligkeit vieler anderer Einrichtungen und Medienangebote stets vor den Feiertagen kümmern wir uns um die trüben Stunden, wenn Wohnzimmer wieder leer, Küchen kalt und Traurigkeit vorherrschend sind. Mit Unterstützung der kath. Kirche vor Ort bringen wir Menschen zusammen und teilen, was im Funkhaus im Übermaß vorhanden ist: Gutes Essen und Herzlichkeit!

Amerikanischer Dienst: Hit Your Hunger ⤦ ⤤

Hit Your Hunger  Info

Wir organisieren und koordinieren für bedürftige Menschen in zunächst ausgewählten Orten an der amerikanischen Ostküste mit der Aktion Hit Your Hunger ein Gutscheinsystem, das in Kooperation mit lokalen Geschäften und christlichen Kirchen die Kostenübernahme für den regelmäßigen Einkauf sicherstellt.

Um entfernungsbedingte Zugangshemmnisse aber auch die Scham vor der Inanspruchnahme karitativer Leistungen zu überwinden, ermöglichen wir seit Anfang November 2017, aus dem Umfeld vertrauten Kirchengemeinden heraus bei bekannten Partnergeschäften einzukaufen. Die Finanzierung der Gutscheine erfolgt durch Geschäftsinhaber, private Geldspenden und namhafte Sponsoren aus dem Bereich Medien und Sports Entertainment.

Im Advent: Offene Kirchen ⤦ ⤤

Nacht der Offenen Kirchen  Info

In der nunmehr 4. Nacht der Offenen Kirchen am 2. Dezember 2017 nehmen Kirchen und Kapellen der ev. und kath. Kirche im Stadtgebiet Warstein teil. Ab 20 Uhr erwarten die Besucher in Allagen, Belecke, Hirschberg, Mühlheim, Sichtigvor, Suttrop, Waldhausen und Warstein immer stündlich ca. 30 Minuten dauernde Angebote aus Gesang, Gebet, Information oder Meditation. Sie wurden von Gruppen in den jeweiligen Gemeinden vorbereitet.

Danach besteht die Möglichkeit, Kirche oder Kapelle zu besichtigen. Der Abschluß ist um Mitternacht mit einer Veranstaltung in der Heilig-Kreuz Kirche am Rütherplatz in Belecke.

Wissenswertes

Das St. Albertuswerk wurde am Valentinstag 2016 ins Leben gerufen und ist eine Verweisberatung durch unsere Redaktion. Wir wollen wirkungsvolle Möglichkeiten schaffen, Ratsuchende sowie Bedürftige, sozial Benachteiligte und von akuter Not Betroffene mit gesellschaftlich engagierten Bürgern und Einrichtungen in Kontakt zu bringen.

Denn Umweltschutz ist im privaten Rahmen oft gewünscht, bringt jedoch häufig mehr Fragen als Antworten. Zugleich sehen wir im Alltag immer wieder Menschen, mit denen scheinbar etwas nicht stimmt. Viele von uns möchten helfen, doch es fehlen häfig Wissen und Kontakte, wie dies pietät- und wirkungsvoll geschehen kann.

Die Angebote des Umwelt- und Sozialwerk verstehen wir als Hinführung im Sinne der Informationsvermittlung zur Arbeit vorwiegend konfessioneller aber auch staatlicher Einrichtungen. Es ist ein trägerunabhängiges, kommerzfreies Angebot basierend auf den umfangreichen, langjährigen Kontakten der Redaktion von magicblue radio.

Pflanzen- und Tierwelt

Fragen Sie unsere Redaktion, wie Sie bei sich Zuhause oder Freunden und Bekannten nachhaltig etwas Pflanzenpracht im Haus, auf dem Balkon oder im Garten entfalten können. Auch Urban Gardening und der Vogelschutz sind nicht nur im städtischen Umfeld ein belohnendes Vorhaben. Wir haben gewiß einen realisierbaren und auch ohne Vorkenntnisse durchführbaren Vorschlag. Mehr zum Thema hören Sie zudem regelmäßig im Weekend Magazine am Sonntagnachmittag bei magicblue radio.

Menschen helfen

Wenn Sie einem Menschen helfen wollen, schildern Sie uns bitte die Notsituation anhand der Kriterien Alter, Geschlecht und Aufenthaltsort der betroffenen Person. Welche Art der Notlage liegt vor (Krankheit, Ernährung, Kleidung, Wohnung)? Nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten im Programmheft oder mittels der App. Sie erhalten unverzüglich kostenlose Auskünfte von uns, welche Hilfestellung Sie auf entsprechende Art geben könnten. Über aktuelle anonymisierte Fälle informieren wir fortlaufend in der Sendung 17 nach Sieben auf unseren Lokalwellen.